Kontakt Sitemap

KSC-Suppurbia-Mitglied Angi

Jahrgang:
1977

Geburtsort:
Karlsruhe

Wohnort:
Köln

Wie bist du zum KSC-Fan geworden?
Das Interesse für Fußball kam zur WM 1990 in Italien auf. Danach wollte ich auch mal ein Spiel im Stadion sehen, da ist es in der Region natürlich naheliegend, zum KSC zu gehen.

Wann war dein erster Stadionbesuch?
In der Saison 90/91 beim Heimspiel gegen Bayer Uerdingen, der KSC siegte 2:0.

Was waren deine bisherigen Höhepunkte als KSC-Fan?
Die Aufstiege sind natürlich Höhepunkte. Die Rückkehr in die Bundesliga ist ja noch frisch in Erinnerung, der Aufstieg in die 2. Liga beim SV Wehen war aber auch ziemlich kultig, vor allem der genervte Stadionsprecher auf dem Dorfsportplatz (nein, bitte nicht auf den Platz rennen...)
Außerdem die UEFA-Cup-Reisen nach Rom (2. Runde 96/97) und Wien (Halbfinale gegen Salzburg 93/94) oder natürlich das 7:0 gegen Valencia.

Welche Spiele oder Erlebnisse sollte man besser aus dem Gedächnis streichen?
Da gibt es einige, allen voran das Spiel in Rostock am letzten Spieltag 97/98, das mit dem Abstieg aus der Bundesliga endete. Peinlich war auch das 1:5 in Wattenscheid, womit am letzten Spieltag 93/94 die UEFA-Cup-Teilnahme verspielt wurde. Dann fällt mir noch die 0:1-Pleite gegen Kaiserslautern im Pokalfinale 96 ein, von der Zweitligaabstiegssaison 99/00 mal ganz zu schweigen...

Welches sind deine aktuellen oder ehemaligen Lieblingsspieler?
Aktuell vor allem Maik Franz, Godfried Aduobe und Killer-Miller, es gibt aber noch weit mehr Sympathieträger in der Mannschaft.
Früher u.a. Gunther Metz, Rainer Schütterle, Euro-Eddy Schmitt oder Thomas Häßler
© 2018 Angela Harneit Kontakt | Impressum | www.angela-harneit.de